Aminosäuren

Nur 12 von 20 Aminosäuren können vom Körper selbst produziert werden, die übrigen 8 müssen über die Ernährung aufgenommen werden.
Beim Training und Muskelaufbau werden Aminosäuren, bei denen es sich um bereits gespaltene Proteine handelt, besonders geschätzt da der Körper sie selbst nicht mehr bearbeiten (aufspalten) muss.

So stehen sie den Muskeln gleich zur Verfügung, halten jedoch aus dem selben Grund nicht sehr lange an.
Um den Aminosäurebedarf des Körpers aufrecht zu halten wird die zusätzliche Aufnahme von Proteinen empfohlen.
Gerade nach einem harten Training sollte der Protein und Aminosäurenbedarf so schnell wie möglich gedeckt werden.
Zum Erhalt und Aufbau der Muskelmasse ist es wichtig, zusätzlich zum regelmäßigen Training, Aminos in den Ernährungsplan aufzunehmen. Die Einnahme empfehlen wir vor allem nach dem Training und zwischen den Mahlzeiten.